© Copyright Mario Venzago
1)

Arthur Honegger: «Rugby». Mouvement symphonique Nr. 2 (1928)

Arthur Honegger: Symphonie Nr. 3 «Symphonie Liturgique» (1945/46)

Arthur Honegger: Symphonie Nr. 5 «Di tre re» (1950)

Berner Symphonieorchester unter der Leitung von Mario Venzago
Rezension in der Schweizer Musikzeitung

1 CD Musiques Suisses MGB CD 6287
www.musiques-suisses.ch 

2)

Anton Bruckner: Symphony 0 (CD 1)

Anton Bruckner: Symphony 1 (CD 2)

Anton Bruckner: Symphony 2 (CD 3)

Anton Bruckner: Symphony 3 (CD 4)

Anton Bruckner: Symphony 4 (CD 5)

Anton Bruckner: Symphony 5 (CD 6)

Anton Bruckner: Symphony 6 (CD 7)

Anton Bruckner: Symphony 7 (CD 8)

Anton Bruckner: Symphony 8 (CD 9)

Anton Bruckner: Symphony 9 (CD 10)

Film auf DVD: Laurent Jaquet: «Venzagos Bruckner» – The making of

Tapiola Sinfonietta (CD 1,2 & 6), Northern Sinfonia (CD 3), Sinfonieorchester Basel (CD 5 & 8), Berner Symphonieorchester (CD 4,7 & 10), Konzerthausorchester Berlin (CD 9) jeweils unter der Leitung von Mario Venzago

CPO – 10 CDs cpo 555 023-2 + Bonus-DVD

Auszug aus CD-Besprechung in "Faust Kultur"

von Hans-Klaus Jungheinrich

...Aber Mario Venzago geht es nicht um Extravaganz, sondern um „Wahrheit“. Man muss ihm zugestehen, dass er „seinen“ Bruckner für den richtigen hält. Und man attestiert ihm gerne die Importanz eines für die nächsten Jahre wichtigen Diskussionsbeitrages in Sachen Bruckner. Ja, es könnte wirklich eine hitzige Debatte zwischen Bruckner-Hedonisten und Bruckner-Intellektuellen entstehen. Inklusive über die Tatsache, dass Venzago es für klug (und keineswegs für eine bloß pragmatische oder gar notdürftige Lösung) hielt, seine Brucknersymphonien mit jeweils verschiedenen, durchweg unprominenten Orchestern zu spielen. Klar, dass philharmonische Gravität gerade bei Bruckner eine beträchtliche Hypothek sein kann. Lange nach Karajan, Wand und Celibidache vernimmt man denn auch in beliebigen Bruckneraufführungen dieser Traditionalisten die altgoldene Pracht der Berliner Philharmoniker, die ziselierte Radio-Makellosigkeit der NDR-Symphoniker oder die „buddhistische“ Gelassenheit der Münchner Philharmoniker. Keiner der in den cpo-Veröffentlichungen namhaft gemachten Klangkörper trägt eine derartige Aura. ...

http://faustkultur.de/1150-0-Ein-anderer-Bruckner.html
www.jpc.de/jpcng/cpo/home 

3)

Ravel, Maurice: Bolero / Alborada / Rapsodie espagnole / Tombeau de Couperin

Sinfonieorchester Basel unter der Leitung von Mario Venzago

1 CD - Novalis - 7619915017121
www.bestprices.com 

4)

Anton Bruckner: Symphonie Nr."0" in der 2.Version von 1869

Anton Bruckner: Symphonie Nr.1 in der 1.Version "Linzer" von 1866

Tapiola Sinfonietta unter der Leitung von Mario Venzago

CPO 777 617-2 auf 2 CDs 11/2011

Rezension aus "pizzicato" 3/2012
"Mario Venzago geht bei cpo einen ganz anderen Weg der Brucknerdeutung und erläutert in einer lesenswerten Analyse, warum er den Weg der Entstaubung geht und wieso er sich von der sogenannten Feierlichkeit und der Tradition des Massigen abwendet. Man muss sich in der Tat an Venzagos Bruckner gewöhnen, und in der Zwischenzeit ist mit auch seine Aufnahme der 7. Symphonie, der ich anfangs mit Zurückhaltung begegnet bin, wirklich ans Herz gewachsen. Die Nullte und Erste Symphonie gehören eher zu den Stiefkindern, werden aber hier mit einer Liebe gespielt, dass man fast den analytischen Zugang des Dirigenten vermisst. Venzago bringt es tatsächlich fertig, das Klangbild so aufzulockern, dass man ein kammermusikalisches Orchester hört. Und dieser kammermusikalische Charakter lässt uns Bruckners Welt wirklich neu entdecken. Fast möchte man sich fragen, wieso Jochum oder Karajan diese wunderbare, schlanke Musik so aufgedonnert haben und warum sich andere Dirigenten nicht in die herrlichen Details verliebt haben? Selbst Abbado, Harnoncourt und Konsorten konnten mit ihren sogenannten modernen resp. historisierenden Ansichten die Frühwerke Bruckners nicht so darstellen, wie Mario Venzago. Mit ihren kühlen, schlanken und schönen Klang setzt die Tapiola Sinfonietta die Vorstellungen des Dirigenten maximal und mit atemberaubender Präzision um. Nach den vielen interessanten (und weniger interessanten) Neuaufnahmen der Bruckner-Symphonien endlich eine Interpretation, die wirklich Charakter zeigt und dem Hörer auf eine sehr musikalische Weise die Möglichkeit bietet, sein Bruckner-Bild zu ergänzen. Steff"
[5 von 5 Punkten] www.pizzicato.lu

Auszug der Rezension aus "Klassik Heute" 12/2011
"Originell, sensationell oder gar revolutionär: Wie auch immer man den Beginn der neuen Bruckner-Gesamtaufnahme mit den Sinfonien Nr. 4 & Nr. 7 beschreiben möchte – Mario Venzagos neuartige, durch und durch eigenständige, für manche vielleicht auch etwas verstörende Bruckner-Lesart findet in der „nullten" und ersten Sinfonie ihre nicht nur faszinierende, sondern elektrisierende Fortsetzung. Und was Folge 1 für mich so unwiderstehlich machte, gilt auch hier für die Sinfonien Nr. 0 d-Moll (2. Fassung, 1869) und Nr. 1 c-Moll (Linzer-Fassung, 1866)..."
[10 von 10 Punkten] mehr/more»

www.abruckner.com/recordings/Venzago/Mario 

5)

Anton Bruckner: Symphony No. 4 in E Flat Major 1886 (aka 1878/80) - Ed. Leopold Nowak [1953]

Anton Bruckner: Symphony No. 7 in E Major 1885 Version. Ed.Leopold Nowak [1954]

Sinfonieorchester Basel unter der Leitung von Mario Venzago

2 CDs CPO 777 615-2
Mario Venzago begins a new Bruckner cycle for CPO
The first two symphonies in this announced cycle are being released in May in Germany and based on the promotion (below), it appears to be an interesting project: "When Mario Venzago begins a larger project, you can be sure that something extraordinary this comes out. This was in his Schumann project so, and this is the case again if he now devoted all Bruckner symphonies in radically new view: "This recording is to demonstrate that Bruckner has written the same Symphony not nine times (as often claimed) but each has its distinctive statement", for which the composer invented new musical principles and an always changing sound. Therefore, it was my wish to assign a specific Orchestra of very different size, culture and tradition each Symphony. "The other Bruckner" project is a snapshot. These recordings highlight the characteristics of each Symphony. "However, the following criteria apply to the whole: a very slender sound in the tradition of Schubert´s (against any massive, pathetic), a rubatoreiches, taktstrich-free music and the composition of sacred ritual moments." Be sure: it´s a listening adventure that awaits you here! The Symphony Orchestra Basel opened the cycle."

www.abruckner.com/recordings/Venzago/Mario 

6)

Hilding Rosenberg: Symphony No.6, ‘Sinfonia semplice’

Hilding Rosenberg: Symphony No.3

Gothenburg Simphony Orchestra unter der Leitung von Mario Venzago

BIS Records EAN 7318590013830 , BIS-CD-1383
www.bis.se 

7)

Edward Elgar: Cello Concerto In E Minor, Op. 85, Salut d´amour, Sospiri und La capricieuse

Antonín Dvorák: Waldesruh, Rondo

Ottorino Respighi: Adagio con variazioni

Peteris Vasks: Gramata cellam - das Buch

Sol Gabetta mit dem Danish National Symphony Orchestra unter Leitung von Mario Venzago.

Rca Red Seal (Sony Music) ASIN: B0034IUM0I Doppel-CD in limitierter Erstauflage.
www.solgabetta.com 

8)

Alban Berg - Orchestral Works (2 discs). : Three Pieces, Op.6(rev.1929), Violin Concerto, Three Fragments from Wozzeck, Symphonic Pieces from Lulu, Passacaglia etc.

Gothenburg Symphony Orchestra

Chandos CHSA 5074 (hybrid CD/SACD)
www.gso.se www.chandos.net 

9)

Kent Olofsson: Works for guitarist and orchestra

Stefan Östersjö: charango, e-bow, guitars and banjo

Gothenburg Symphony Orchestra, Mario Venzago, conductor

phono suecia PSSACD 170
www.phonosuecia.com 

10)

VERDI: Overture to La forza del destino

AlFVÉN: Festive Music

WEBER/BERLIOZ: Invitation to the Dance

RIMSIKJ-KORSAKOV: Capriccio espagnol

SIBELIUS: Karelia Overture

LISZT: Mephisto Waltz No. 1

ELGAR: Salut d’amour

RAVEL: Bolero

Gothenburg Symphony Orchestra

Classical favourites with Göteborgs Symfoniker & Mario Venzago" SEK 180
www.gso.se 

11)

Othmar Schoeck: Chorwerke = Choral music

MDR-Rundfunkchor & Sinfonieorchester

CLAVES RECORDS, 50-2701
www.claves.ch 

12)

Schwertsik, Kurt: Naturstücke II

Wiener Symphoniker

Oesterreichische Tondenkmäler
www.bestprices.com 

13)

Schönberg, Arnold: Verklärte Nacht, Kammersinfonie II, u.a.

Deutsche Kammerphilharmonie

Virgin Classics VC 791173-2
www.kammerphilharmonie.com 

14)

Weill, Kurt: 7 Todsünden

Komische Oper Berlin

vergriffen
 

15)

Schostakowitsch, Dimitri: Sinfonie Nr.4

Philharmonische Werkstatt Schweiz

MGB CD 6143
www.musikszene-schweiz.ch 

16)

Schönberg, Arnold: Orchestervariationen op.31

Honegger Arthur: Mouvement symphonique Nr.3

Ravel Maurice: La Valse

Bundes Jugend Orchester BJO, Freib. Musikforum


www.klassik-heute.com 

17)

Gubaidulina, Sophia: 7 Worte für Cello, Bajan und Streicher

Kammerphilharmonie

Lockenhaus Collection
www.wgbh.org 

18)

Strawinsky, Igor: 3 Tänze aus „L´Histoire du Soldat“ u.a.

Gidon Kremer

Lockenhaus Collection
www.wgbh.org 

19)

Strawinsky, Igor: Les Noces (Orchesterfassung) / Le Rossignol, Oper in 3 Akten

Solisten und Tschechischer Philharmonischer Chor Brünn

Arts (noch unveröffentlicht)
 

20)

Strawinsky, Igor: Agon, Klavierkonzert u.a.

Karl Engel, Klavier; Sinfonieorchester Basel

Pan Classics 510069
www.panclassics.com 

21)

Schoeck, Othmar: Penthesilea, op.39, Oper in 1Akt

Yvonne Naef, James Johnson, Ute Trekel, etc. ; Sinfonieorchester Basel, Tschechischer Philharmopnischer Chor Brünn

Bestell-Nr.: PAN (510 118-2) ,DDD, 99; 3141627
www.panclassics.com www.klassik.heute.de 

22)

Schoeck, Othmar: Venus, Oper in 3 Akten

Popp, Skovhus, etc., Philharm. Werkstatt Schweiz

CD 6112, Bestell-Nr.:7322530
www.musikszene-schweiz.ch www.home.bluemarble.net/~ars  

23)

Schoeck, Othmar: Das stille Leuchten

Niklaus Tüller, Bariton

Grand Prix du disque
www.othmar-schoeck.ch 

24)

Raff, Joachim: Sinfonie Nr. 11 „Winter“

Basler Radio Sinfonieorchester

CD 6098
www.musikszene-schweiz.ch www.oninoclassical.co.uk 

25)

Nono, Luigi: Orchesterwerke

Mark Kaplan, Violine; Sinfonieorchester Basel

WWE CD 31822
www.col-legno.de www.bestprices.com 

26)

Honegger, Arthur: Les Aventures du Roi Pausole, opéra comique

Bacquier, Sénchal, Barbaux,Yakar, etc. Philharm Werkstatt Schweiz

CD 6115 Bestell-Nr.: 7322558
www.musikszene-schweiz.ch 

27)

Janacek, Leos: Tagebuch eines Verschollenen

Grand Prix du disque + Diaposon d´or, Peter Keller, Tenor


www.leos-janacek.org 

28)

Englert, Giuseppe (geb. 1927): Chaconne für Klavier & Orchester +Schubert:Klaviersonate D. 613

Christoph Keller, Klavier; Sinfonieorchester Basel

Bestell-Nr.: 3449291
www.christoph-keller.ch www.bestprices.com 

29)

Cage, John: Atlas Eclipticalis, Wintermusic

Deutsche Grammophon, Grand Prix Edison

Deutsche Grammophon DGG 2536 018 (LP)
www.deutschegrammophon.com 

30)

Alessandro, Raffaele d’ (1911-1959): Symphonie Nr.1 op. 62 +Klavierkonzert Nr.3 op.70 (quasi una sinfonia): 12 Preludes für Klavier aus op. 30

Karl-Andreas Kolly, Sinfonieorchester Basel

pan classics, Bestell-Nr.: 7941380
www.panclassics.com www.bestprices.com 

31)

Schumann, Robert: Sinfonie Nr. 4

Berg, Alban : 3 Orchesterstücke opus 6

Strauss, Richard: Till Eulenspiegel

Bundes Jugend Orchester (BJO)

Bestell-Nr.: Ars Musici (AMP 5102-2) DDD, 00; 3600786
www.bestprices.com 

32)

Schumann, Robert (1810-1856): Vol.III: Manfred Ouvertüre Konzert für 4 Hörner und Orchester (Klavierfassung: Paolo Bordoni, Klavier) Sinfonie Nr.3 „Rheinische“

Sinfonieorchester Basel

1 CD - Novalis – 76199150165-2
www.bestprices.com 

33)

Schumann, Robert (1810-1856) : Vol.II: Sinfonie Nr.2, Sinfonie Nr. „Frühlingssinfonie“

Sinfonieorchester Basel

1 CD - Novalis - 761991501 64-2
www.bestprices.com 

34)

Schumann, Robert (1810-1856) : Vol.I: Ouverture Scherzo und Finale, Klavierkonzert (Urfassung), Sinfonie Nr.4

Gianluca Cascioli, Klavier, Sinfonieorchester Basel

1 CD - Novalis – 76199150163-2
www.bestprices.com 

35)

Schumann, Robert (1810-1856) : “Manfred“ op. 115, Melodram in 3 Akten Schweiger, Lika ect.

Philharmonische Werkstatt Schweiz

1 CD 6122 Bestell-Nr.: 7322576
www.musikszene-schweiz.ch 

36)

Moser, Roland: Wortabend (Szene für 2 Stimmen und Ensemble)/ Wal

Sinfonieorchester Basel

Bestell-Nr.: 3361054
www.musikszene-schweiz.ch 

37)

Carlos Alvarez: Opera Arias

Bask National Orchestra

claves 50-9907
www.claves.ch 

38)

Suter, Hermann/Vogel, Wladimir: Violinkonzerte (Bettina Boller)

Orchestre Chambre de Lausanne

Bestell-Nr.: Musikszene Schweiz (MGB CD 6169) DDD, 01; 3668416
www.klassik-heute.de www.musikszene-schweiz.ch